Höhenbalance Bischofswiesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Höhenluft als Kalorienfresser - Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt

 

Beim Abnehmen ist die Wirkung sauerstoffreduzierter Luft enorm.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Höhenluft effektiv zum Abnehmen zu nutzen:

zum einen gibt es die passiven Einheiten (das reine Einatmen der Höhenluft), zum anderen gibt es das (aktive) Training auf unseren Fitnessgeräten unter Höhenbedingungen.

 

Schon allein das kontrollierte Einatmen von Höhenluft im Ruhezustand erhöht den Ruhestoffwechsel und somit den Kalorienverbrauch stark.

 

Als positiver Nebeneffekt wird der Appetit gezügelt, lästige Heißhungerattaken fallen weg. Außerdem wirkt die Höhenluft entwässernd, Toxine (Giftstoffe) werden aus den Zellen ausgeschwemmt.

 

Auch der Wellness-Faktor ist nicht zu unterschätzen:

so fördert Höhenluft den Abbau freier Radikale und unterstützt die Zellregeneration. Der Sauerstofftransport im Organismus verbessert sich und der Fettstoffwechsel wird angeregt.

 

Die Hormone Serotin und Endorphin werden vermehrt ausge-

schüttet - so sorgt die dünne Luft auch noch für gute Laune.

 

 

Durch die Steigerung der parasympathischen Aktivität sinkt der Stresspegel, was sich - kontrolliert eingesetzt - auch zusätzlich

positiv auf Ihren Blutdruck auswirkt.

 

Höhentraining ist eine zeitgemäße Therapieform, weil sie einzig und allein auf den wohl natürlichsten Wirkstoff -die Luft setzt.

 

 

 

Passives Höhentraining



Video zur Reportage von Pro7 Galileo über die Höhenluftdiät